Versöhnung

Lk 7,48
„Dann sagte er zu ihr: Deine Sünden sind dir vergeben.“

Jes Sir 2,11
„Denn gnädig und barmherzig ist der Herr; er vergibt die Sünden und hilft zur Zeit der Not.“

Es gehört zum Leben des Menschen dazu: Fehler machen, versagen, schuldig werden ... Gott lädt uns Menschen ein, sich immer wieder mit ihm und auch uns selber zu versöhnen. Menschen in schwierigen Situationen gibt das Sakrament der Versöhnung die Möglichkeit, ihrem Leben wieder neu auszurichten.

Wenn Sie das Bedürfnis haben zu beichten, stehen Ihnen unsere Priester gerne zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro. Haben Sie keine Scheu davor, sich zu melden, wenn es Ihnen ein Anliegen ist. Darüber hinaus gibt es in der Fastenzeit und im Advent Beichtgelegenheiten (Stiftskirche, Samstag 18:00 bis 18:30 Uhr) und Beichtzeiten, die Sie dem Gottesdienstanzeiger entnehmen können.

Die Hinführung auf den ersten Empfang des Sakramentes der Versöhnung findet im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung in der 3. Klasse statt. Mehr dazu erfahren Sie zu gegebener Zeit von der jeweiligen Lehrkraft für katholische Religion.

 

 

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login