Die Lektoren der Pfarrei St. Andreas Berchtesgaden

Der Gottesdienst lebt wesentlich von der aktiven Beteiligung der Gemeinde. So übernehmen in der Regel Frauen und Männer Dienste als Lektoren und Kommunionhelfer.

Der Dienst des Lektors ist nach dem 2. Vatikanischen Konzil als ein eigenständiger Dienst in die Liturgie (wieder) eingeführt worden, der von Laien, Frauen wie Männern, ausgeübt werden kann. Bis dahin war das Lektorat eine der niederen Weihen. Er ist aus der Liturgie nicht mehr wegzudenken. Ihm kommt die Aufgabe zu, die Lesungen und den Antwortpsalm vorzutragen. Darüber hinaus auch ggf. den Eröffnungsvers und das Allgemeine Gebet (Fürbitten), wenn kein Diakon anwesend ist.

Das Amt des Lektors ist so gewichtig, dass er auch dann seinen Dienst ausüben soll, wenn mehrere Priester oder Diakone anwesend sind.

Dieser Dienst ist ein besonderer Dienst am Glauben einer Gemeinde; denn der Glaube wurzelt im Wort Gottes. Aus diesem Amt erwächst auch die Mitverantwortung am Verkündigungsdienst der Kirche.

Dies wird besonders deutlich, wenn dem Lektor das Lektionar überreicht wird mit den Worten: „Empfange das Buch der Heiligen Schrift. Trage das Wort Gottes getreu und vernehmlich vor, damit es in den Herzen der Menschen seine ganze Kraft entfaltet.“

PDF-Dokument Download Lektorenplan
(PDF | 12 kB)
vom 13.12.2016 - 14.05.2017

 

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login