Einweihung der Pfarrhofkapelle in Marktschellenberg

Am Sonntag, den 23.09.2018, wurde in Marktschellenberg die Kapelle im Pfarrhof neu gesegnet. Sie war auf Initiative des Kaplan Josef Rauffer renoviert und neu gestaltet worden. Künftig werden die Werktagsmessen in der Kapelle gefeiert.

Der feierliche Tag begann mit dem Gottesdienst in der Pfarrkirche, der von Monsignore Dr. Thomas Frauenlob gemeinsam mit Kaplan Josef Rauffer zelebriert wurde. Für die musikalische Gestaltung sorgte der Kirchenchor Marktschellenberg. In seiner Predigt ging Pfarrer Frauenlob auf die 2. Lesung des Gottesdienstes ein, den Brief des Hl. Jakobus, der uns in Erinnerung ruft, dass Gutes und Schlechtes von innen kommt, nicht von außen. Wo Eifersucht und Ehrgeiz herrschen, da gibt es Unordnung und böse Taten jeder Art. Darüber hinaus sind wir aufgerufen, uns über diese Aussage Gedanken zu machen.

Er schloss seine Predigt mit dem Zitat von Phillip Rosenthal: „Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!“

Nach dem Schlusssegen begaben sich die Gottesdienstteilnehmer im Rahmen einer Prozession mit dem Allerheiligsten in die Pfarrhofkapelle, wo die Segnung des Altares und der Messgewänder stattfand. Auch der Eingangsraum wurde neu gestaltet und ein von Barthi Zauner restaurierter Opferlichtständer ziert nun diesen Bereich. Über dem Ständer hängt ein Marienbild, das ebenfalls geweiht wurde. Der Kirchenchor begleitete die Segnungen musikalisch.

Im Rahmen der Feier übergaben die Ortsbäuerin Heidi Sulzauer und die Teamleiterin des Frauenbundes Bärbel Heger die Erlöse als Spenden, die durch die Abgabe der Kräuter-büscherl am „Hochfrauentag“ eingenommen wurden. Sie sind für den Blumenschmuck in der Pfarrkirche und in der Wallfahrtskirche Ettenberg vorgesehen! Mesnerin Carmen Zauner und Fritz Baumann ( stellvertretend für Mesnerin Vroni Baumann-Miciecki) nahmen die Spenden dankend entgegen. Auch Pfarrer Frauenlob und Kaplan Rauffer zeigten sich sehr erfreut darüber!

Ausklang fand der Tag bei einem gemütlichen Zusammensein im Pfarrsaal, denn der Pfarrgemeinderat, Ministranten und Frauenbund hatten zum Essen und Trinken eingeladen. Die Pechhäusl Musik spielte zünftig auf und es wurde sogar von den Ministranten das Tanzbein geschwungen.

Am späten Nachmittag ging die gelungene Feier zu Ende.

 

Bilder / Impressionen:

pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle
pfarrhofkapelle

Text: Lisi Krenn
Bilder: Franz Heger

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login