• Palmsonntag
  • Palmsonntag
  • Misereor Hungertuch 2019
  • 190401 Bgd Fruehling
  • 190401 Fastentuch
Kachel Gottesdienstanzeiger
Kachel Kinder Jugend
Kachel Stiftsmusik
Kachel Stanggassinger
Kachel Termine
Kachel Stiftsbote
Kachel Kiga
Kachel Kirchenverwaltungswahl

Aktuelles aus dem Stiftsland

Palmsonntag in Marktschellenberg

Palmsonntag in Marktschellenberg

Stimmungsvolle Feier mit Prozession

Weiterlesen


Palmsonntag eröffnet Karwoche

Palmsonntag eröffnet Karwoche

Feierlicher Gottesdienst mit Palmweihe in der Pfarrei St. Andreas Berchtesgaden

Weiterlesen


Das Misereor-Hungertuch

Das Misereor-Hungertuch

Betrachtungen von Kaplan Josef Rauffer

Weiterlesen


Abend der Versöhnung

Abend der Versöhnung

Erstkommunionkinder aus Marktschellenberg erleben das Misereor Hungertuch

Weiterlesen


Familiengottesdienst am Misereor-Sonntag in der Stiftskirche

Familiengottesdienst am Misereor-Sonntag in der Stiftskirche

Mit "Rucky Reiselustig" unterwegs in El Salvador

Weiterlesen


Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie Berchtesgaden

Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie Berchtesgaden

Die Kolpingsfamilie sieht auf ein ereignisreiches und arbeitsreiches Jahr 2018 zurück und blickt erwartungsvoll in die Zukunft.

Weiterlesen


Kreuzweg des Frauenbund nach Maria Ettenberg

Kreuzweg des Frauenbund nach Maria Ettenberg

Bei herrlichem Wetter Stärkung in der Seele erfahren

Weiterlesen


Kleiderflohmarkt am 05. April

Kleiderflohmarkt am 05. April

Abgabe von Dienstag bis Donnerstag

Weiterlesen

Geistlicher Impuls

 

Karsamstag

Durchstehen

Die Mutter beim Kreuz, unter dem Kreuz
Hat das Unbegreifliche, Unsagbare
durch-gestanden, aus-gestanden.
Dies ist der tiefste Lernprozess des Lebens:

durch Liebe leiden lernen,
durch Leid lieben lernen.

Lebenstiefe und Lebensweisheit
werden nur im Durchstehen des Leides gewonnen.

Herr,
du hast das Leid nicht erklärt,
sondern auf dich genommen.
Du hast das Leid auch uns nicht erspart.
Gib mir die Kraft zum Durchstehen.

„Ich bin überzeugt, dass die Leiden der gegenwärtigen Zeit nichts bedeuten im Vergleich zu der Herrlichkeit, die an uns offenbar werden soll." (Römer 8,18)

von Pfr. Elmar Gruber

 

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login