• Lichtmess
  • Lichtmess
  • Lichtmess
  • Lichtmess
Kachel Gottesdienstanzeiger
StiftsBote
Kachel Kinder und Familien
Kachel Stiftsmusik
Kachel 900 Jahre Stiftskirche
Kachel Termine
Kachel Firmung
Kachel Schutzkonzept

Aktuelles aus dem Stiftsland

Jugendgottesdienst in der Stiftskirche

Jugendgottesdienst in der Stiftskirche

Am Sonntag, den 25.02.2023 feiern wir um 18.30 Uhr einen Jugendgottesdienst in der Stiftskirche.

Weiterlesen


Wiedersehen macht Freude

Wiedersehen macht Freude

Mit Eislaufen und einem Dank-Gottesdienst startet die Weltjugendtagsgruppe aus BGL in die Fastenzeit

Weiterlesen


Kinderandacht am Aschermittwoch in der Martinskapelle

Kinderandacht am Aschermittwoch in der Martinskapelle

Gut besuchte Andacht zeigt Bedeutung des Aschermittwoch für Christen

Weiterlesen



Jugendgottesdienst (WJTs-Bericht)

Jugendgottesdienst (WJTs-Bericht)

Sonntag, 18.02 um 18.30 Uhr in der Stiftskirche 

Weiterlesen


„Maria Lichtmeß 2024“ in Marktschellenberg

„Maria Lichtmeß 2024“ in Marktschellenberg

Kerzensegnung, Lichterprozession und Blasiussegen

Weiterlesen


Kinderandacht am Aschermittwoch

Kinderandacht am Aschermittwoch

Kinderandacht am Aschermittwoch in der Martinskapelle


Weiterlesen


Erfolgreiche Korksammlung

Erfolgreiche Korksammlung

Die erste Lieferung von fast 60 Kilogramm Kork, dies entspricht ca. 16.000 Flaschenkorken, geht auf die Reise zur Wiederverwertung!

Weiterlesen


"Kirchenräume - Kirchenträume"

Ökumenisches  Gespräch zu Unterschieden und Gemeinsamkeiten der katholischen und evangelischen Gotteshäuser

Weiterlesen

Geistlicher Impuls

 

Meditation zum Aschermittwoch

Es gibt einen,
der die Grenzen meiner Welt kennt
und sie mit mir aufbricht,
dass ich frei leben kann.

Es gibt einen,
der um meine Schuld und Hinfälligkeit weiß
und sie mir nicht vorhält,
sondern Mut macht sie zu überwinden.

Es gibt einen,
der mich kennt wie kein anderer,
der um meine tiefste und innerste Sehnsucht weiß
und mich den Weg meines Lebens führen möchte.

Er ist es, der mich führen kann,
wenn ich ihm vertraue
und vor ihm einfach so bin
wie er mich schuf.


Asche bleibt übrig,
wenn alles verbrannt ist,
wenn das Vorher vorbei ist,
unwiederbringlich.

Asche ist eintönig und grau,
der Wind verweht sie,
ganz leicht ist jetzt,
was vorher bedeutend und schwer war.

Asche zeigt mir,
die Vergänglichkeit der Welt,
die trügerische Verführung
hinter manch weltlicher Kulisse.

Mit dem Aschermittwoch
gehe ich hinein in meine Welt
mit einem neuen Blick
auf Gott, Welt und Leben.


(Reinhard Röhrner)

 


Weitere Informationen