Ausflug in die Heimat von Kaplan Josef Rauffer

Stiftsland-Betriebsausflug führt nach Maria Birkenstein und Fischbachau

Gerne nahmen die Angestellten der Pfarreien St. Andreas Berchtesgaden, Heilige Familie Au und St. Nikolaus Marktschellenberg den Vorschlag von Kaplan Josef Rauffer an, den diesjährigen Betriebsausflug in seine Heimatregion, nämlich nach Fischbachau im Landkreis Miesbach zu machen. Mit einem kleinen Bus ging es zunächst zur Wallfahrtskirche Maria Birkenstein, die oberhalb von Fischbachau gelegen ist.

20171023 095649aklein

20171023 111521aklein

Die zahlreichen Votivtafeln, die innen und außen an den Kapellenwänden angebracht sind, zeugen davon, welcher Beliebtheit sich das Marienheiligtum erfreute und immer noch erfreut. Schwester Eresta Mayr, die Birkenstein wie keine andere kennt, erläuterte der interessierten Gruppe das Innere der Kapelle, die als "Loretokapelle" dem Heiligen Haus in Nazareth nachempfunden ist. Anschließend zelebrierte Kaplan Josef Rauffer in der kleinen Kapelle, in der er früher häufig die Orgel gespielt hatte, zusammen mit Pfarrer Dr. Thomas Frauenlob und mit Pater Benno vom Franziskanerkloster eine hl. Messe. 

20171023 103557bklein

Nach dem eindrucksvollen Gottesdienst in dem "so ganz durchgebeteten Raum" (Zitat Schwester Eresta) ging es weiter in das Klosterstüberl in Fischbachau zum Mittagessen. Pfarrer Frauenlob nutzte die Gelegenheit, um dem Kaplan zu seinem runden Geburtstag, den er einen Tag vorher feiern durfte, im Namen der Gruppe zu gratulieren und ein Geburtstagspräsent zu überreichen. 

20171023 132843aklein

20171023 122136 004aklein

Im Anschluss an das vorzügliche Mittagessen führte Kaplan Rauffer die Berchtesgadener in die beiden Fischbachauer Kirchen, das Martinsmünster (links) und die Friedhofskirche "Maria Schutz".

20171023 144509 001aklein

Die Pfarrkirche St. Martin, ein barockisierter romanischer Bau, hat neben dem herrlichen Hochaltar zwei Seitenaltäre, den Marienaltar und den Benediktaltar.

20171023 133829aklein

20171023 133702aklein

 Auf besonderes Interesse, besonders bei Gerd Murf, stieß der überaus schlichte Stuhl für den Mesner ...

20171023 135024aklein

Es überraschte nicht, dass Kaplan Rauffer die Gruppe nach der Besichtigung der Sakristei auf die Orgelempore führte, um dort zumindest einen Teil der 26 Register zu ziehen. 

20171023 140138aklein

20171023 140529aklein

Unmittelbar neben dem Martinsmünster liegt der Friedhof mit der Kirche "Maria Schutz", die neben alten Wandfresken im Hochaltar eine gotische Schutzmantelmadonna aufzuweisen hat.

20171023 142855aklein

20171023 143239aklein

20171023 142817cklein

Nach der Besichtigung der beiden Kirchen ging die Gruppe zu Fuß - vorbei an der früheren Arbeitsstätte des Kaplans (Sparkassenfiliale), vorbei an seiner Schule und an seinem Elternhaus - in das weithin bekannte und stark frequentierte "Café Winklstüberl". Damit ging ein sämtliche Sinne ansprechender Betriebsausflug zu Ende.

20171023 154310aklein

 

Andreas Pfnür
23. Oktober 2017

 

 

 

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login