Allerheiligen 2018 in Marktschellenberg

Zum Gedenken an die Verstorbenen

Der kirchlichen Tradition zufolge fand bereits am Vormittag ein Festgottesdienst statt, der von Monignore Dr. Thomas Frauenlob zelebriert wurde. Der Nachmittag dagegen ist in den meisten Familien reserviert für den Rosenkranz in der Pfarrkirche und den anschließenden Besuch der Gräber ihrer Angehörigen. Viele Gläubige der Gemeinde fanden sich daher in der Pfarrkirche ein, um dabei den in diesem Jahr aus der Pfarrgemeinde verstorbenen Personen zu gedenken. Kaplan Josef Rauffer rief die Namen der Verstorbenen nochmals in Erinnerung und für jeden wurde am Fuße des Altares eine Kerze angezündet. Danach ging es in einem gemeinsamen Kirchenzug, der von der Ministrantenschar angeführt wurde, zum Friedhof.

Die traditionelle Gräbersegnung mit Weihwasser und Weihrauch wurde von der Musikkapelle Marktschellenberg unter der Stabführung von Florian Kranawetvogl musikalisch umrahmt. Nach der Segnung erklang das Lied vom guten Kameraden. Es wurde von Salutschüssen des Weihnachtsschützenvereins Götschen-Schellenberg begleitet. Danach entließ Kaplan Rauffer die Gläubigen mit allen guten Wünschen für den Rest des Feiertages und so manch einer nutzte nach dem Friedhofsbesuch die Gelegenheit zu einem Gespräch mit Bekannten, die man schon lange nicht mehr gesehen hatte.

Bilder/ Impressionen:

ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen
ms allerheiligen

Text / Bilder: Franz Heger

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login