Besuch eines Jubilars in der Stiftskirche

Pfarrer Brugger feierte mit den Gläubigen den Sonntagsgottesdienst

Prälat Dr. Walter Brugger, der von 1982 bis 1995 Pfarrer in Berchtesgaden war und seitdem als Kurat die Wallfahrtskirche "Zum gegeißelten Heiland" bei Freising betreut, war kürzlich einige Tage in Berchtesgaden, um alte Freunde und Weggefährten zu treffen. Im Dezember hatte der Wieskurat mit zwei Gottesdiensten in der Gnadenkapelle Altötting und im Freisinger Mariendom seinen 90. Geburtstag feiern können. Der in Laufen geborene Seelsorger hat in Berchtesgaden Spuren hinterlassen, nicht zuletzt mit dem mehrbändigen Werk "Geschichte von Berchtesgaden", bei dem er Initiator und Mitherausgeber war. Für seine Verdienste um die Geschichtsforschung hat Brugger den "Oberbayerischen Kulturpreis 2006" erhalten. 

Die Kirchenbesucher dürften überrascht gewesen sein, als sie nach beinahe 25 Jahren ihren ehemaligen Pfarrer am Altar stehen sahen - und das in (fast) "alter Frische". Einige Reichenhaller Gebirgsschützen hatten es sich nicht nehmen lassen, zusammen mit ihrer Fahnenabordnung am Gottesdienst teilzunehmen. 

Fragt man Pfarrer Brugger nach dem Geheimnis seines hohen Alters, so nennt er zum einen seine ungebrochene Lust an der Geschichtsforschung, zum anderen seinen geregelten Tagesablauf, vor allem aber die Gnade seines Herrgotts. Und so wünschen wir unserem ehemaligen Pfarrer weiterhin viel Freude und Erfüllung als "Wieskurat" sowie Gesundheit und Gottes Segen.

IMG 8514a klein

IMG 8517a klein

IMG 8526a klein

IMG 8529a klein

IMG 8533a klein

IMG 8534a klein

IMG 8549a klein

IMG 8551a klein

 

IMG 8561a klein

Fotos: privat
Andreas Pfnür
24. Februar 2019

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login