• Marktschellenberg
  • Marktschellenberg
  • Marktschellenberg
  • Marktschellenberg
  • Marktschellenberg
  • Marktschellenberg
  • Marktschellenberg
Kachel Gottesdienstanzeiger
Kachel Kinder Jugend
Kachel Stiftsmusik
Kachel Stanggassinger
Kachel Termine
Kachel Stiftsbote
Kachel Kiga
Kachel Corona

Regeln zur Teilnahme am Gottesdienst

Auf Basis des Infektionsschutzkonzepts ergeben sich für die öffentlichen Gottesdienste im Pfarr-verband Stiftsland Berchtesgaden folgende Regeln für die Teilnahme am Gottesdienst:

  1. Kommen Sie bitte nicht zum Gottesdienst, wenn sich bei Ihnen Anzeichen einer Erkältung oder Corona-Erkrankung zeigen oder Sie mit einem Corona-Erkrankten in Berührung gekommen sind. Sie schützen damit die anderen!
  2. Beim Betreten und Verlassen der Kirche bitten wir Sie die Mund-Nasen-Schutzbedeckung (MNB) aufzusetzen. Desinfektionsmittel stehen an den Türen bereit.
  3. Wir verzichten auf ein Anmeldesystem, da im Falle auch die Pfarrkirche St. Andreas zur Verfügung steht, sollten die 70 Plätze in der Stiftskirche nicht ausreichen.
  4. Sie werden am Portal von Ordner/innen in Empfang genommen, die Sie zu einem Platz in der Kirche begleiten. Familien oder Wohngemeinschaften können eine Bank gemeinsam besetzen. Das Verlassen der Kirche erfolgt bankweise, man beginnt dabei mit den hinteren Plätzen.
  5. Gesang ist möglich. Sie erhalten für jeden Gottesdienst einen Liedzettel. Wir verzichten auf den üblichen Friedensgruß per Handschlag, ein freundliches Nicken erfüllt denselben Zweck. Die Hl. Kommunion wird zu Ihnen an den Platz gebracht. Wer die Kommunion empfangen will, bleibt einfach stehen.
  6. Grundsätzlich gelten die allgemein gültigen Schutzmaßnahmen immer: Zwei-Meter-Abstand zur nächsten Person, bei Bewegung MNB aufsetzen und keine Berührung. Ebenfalls bitten wir Sie, keine Ansammlungen nach dem Gottesdienst vor der Kirche zu bilden.

Regeln zur Teilnahme am Gottesdienst als PDF herunterladen

 

Aktuelles aus dem Stiftsland

Firmung im Stiftsland

Firmung im Stiftsland

Trotz Corona Sakrament gespendet

Weiterlesen


Mariä Himmelfahrt mit allen Sinnen

Mariä Himmelfahrt mit allen Sinnen

Kinderkirche Bischofswiesen feiert Maria Himmelfahrt

Weiterlesen


Firmlinge errichten Feuerstelle

Firmlinge errichten Feuerstelle

Nachhaltiges Projekt im Pfarrgarten Bischofswiesen

Weiterlesen


Kräuterbüscherl-Weihe zum „Hoh‘-Frauentag“ mit Einschränkungen

Kräuterbüscherl-Weihe zum „Hoh‘-Frauentag“ mit Einschränkungen

Eingeschränktes Angebot wegen Corona-Krise in Marktschellenberg

Weiterlesen


Frauenbund-Mitglieder engagieren sich für einen guten Zweck

Frauenbund-Mitglieder engagieren sich für einen guten Zweck

Verkauf von Kräutersträussen zum Fest Mariae Aufnahme in den Himmel

Weiterlesen




Firmlingswallfahrt „Auf dem Weg sein“

Firmlingswallfahrt „Auf dem Weg sein“

Wallfahrt über verschiedene Stationen nach Maria Ettenberg

Weiterlesen


Abschied von Kaplan Josef Rauffer

Abschied von Kaplan Josef Rauffer

Dem Abschied am Sonntag, 26. Juli, in der Pfarrkirche Marktschellenberg, ging tags zuvor ein ganz privater Abschied der Gremien und Angestellten der Pfarrei voraus

Weiterlesen

Sieben, vielleicht unbequeme, aber lebensverändernde Wahrheiten

 
Steinmännchen im Sonnenuntergang

 

  1. Du wirst sterben. Und das in durchschnittlich etwa 14.600 Tagen.
  2. Schau in den Spiegel. Du siehst den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.
  3. Was Du heute bist, ist die Frucht der Entscheidungen, die Du in den letzten Jahren getroffen hast.
  4. Ob Du glücklich oder unglücklich bist, hat wenig damit zu tun, ob Du einen Partner hast. Sehr viele sind mit Partner unglücklich, andere schaffen das auch ohne.
  5. Nicht Nein sagen Können ist nicht nett. Es ist feige und unter Deiner Würde.
  6. Ohne was kannst Du nicht leben? Das hast du zu einem Götzen werden lassen.
  7. Du bist von Gott unendlich geliebt. Ob Du das aber glaubst und dann auch spürst: dafür bist Du selbst verantwortlich.

Dr. Johannes Hartl, Gebetshaus Augsburg

 

Weitere Informationen